Feinschmeckerspezialitäten und Hausmannskost am Comer See

Feinschmecker, Spezialitäten und Hausmannskost

Feinschmeckerspezialitäten am Comer See

Die Küche am Comer See wird natürlich von ihrer Landschaft bestimmt und die Region kann man in drei Hauptzonen unterteilen: im Gebiet direkt um den See dominieren Gerichte mit verschiedenen Sorten von Fisch, in der Gebirgsgegend und in den sehr ursprünglich gebliebenen und abgeschlossenen Seitentälern wird hauptsächlich Polenta gegessen und schließlich gibt es noch die brianzolische Küche zwischen den Hügeln und der Poebene, wo deftige Fleischgerichte serviert werden.

Spezialitäten am See

Charakteristisch sind die sogenannten „missultin“, getrocknete und anschließend aromatisch marinierte Alsen, die knusprig frittierten „alborelle“ gehören bereits zu den Klassikern, sowie auch das Risotto mit Seebarschfilet und geräucherten Fischen in Öl.
An den Seeufern, vor allem auf der Tremezzina gedeiht hervorragendes Gartengemüse, z.B. Spargel von Rogano. Ab und zu trifft man noch auf Olivenhaine. Das daraus gewonnene Öl ist heute eine seltene Spezialität.

Spezialitäten aus den umliegenden Bergen und Tälern

Die Speisen sind einfach und kräftig, sie kennen nur wenige, dafür aber unverfälschte Zutaten. Basis ist die Polenta aus Maismehl, die mit Käse und Butter oder mit Sahne und Knoblauch angemacht werden kann. Dazu isst man Geflügel, Ziegenfleisch, Wild, Forellen aus den zahlreichen Gebirgsbächen und Pilze aus der Umgebung.

In den Tälern um den Lario wird seit jeher Viehzucht betrieben. Bekannt ist das Valsassina-Rind, das dem berühmten „Taleggio“ seinen Namen gab.
Typisch sind auch fette Käsesorten wie der Bitto, den man zur Herstellung der Polenta Taragna verwendet, oder die halbfetten Schmelzkäsesorten, die sich zur Polenta Cunscia eignen. Nicht vergessen darf man schließlich den Ziegenkäse, mild oder würzig, Weichkäsesorten, Bauernwürste und die ausgezeichnete Butter.

Spezialitäten aus der Brianza

Vorherrschend sind deftige Gerichte wie die ‚Cazeula‘, Schweinekutteln, Schweinswürste mit Bohnen und viele Arten von Salami. Typisch ist auch die ‚Cotizza‘, eine süße Focaccia aus Mehl, Milch, Zucker und Zitronenschale, oder ein länglicher Hefekuchen, in dem ein glücksbringender Olivenzweig mitgebacken wird.

All diese Spezialitäten kann man rund um den Comer See in den verschieden Restaurants, Tavernen und Trattorien finden.

Weine

Einheimische Rot- und Weißweine: Rosso di Bellagio, Vespetrò di Canzo; Kräuterliköre aus der Abtei von Piona. hier finden Sie Infos über Weinfeste rund um den See »

Am Comer See kommen Feinschmecker voll auf Ihre Kosten. Regionale Spezialitäten und erlesene Weine aus der Lombardei stehen dort auf fast allen Speisekarten.
Möchten Sie L’arte della vita, die besondere italienische Lebensart auch zuhause erleben?
Das geht am besten bei einem Glas lombardischem Wein und einem Gericht aus der italienischen Küche – fein abgeschmeckt mit frischen Kräutern und Olivenöl.
Die Zutaten für die kulinarische Verlängerung Ihres Comer See Urlaubs finden Sie z. B. im Web unter www.weine-gut-und-guenstig.de. Der Direktversender aus Oberbayern ist Spezialist für das Feine und hat ausgesuchte Weine, verschiedene italienische Olivenöle, Liköre und auch Balsamico aus Italien in seinem Sortiment.

Ihr Ansprechpartner: Comersee.de

LA BREVA® seit 1998
Faszination Comer See - Genießen Sie Ihren Urlaub bei LA BREVA, Ihrem Comer See Spezialisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.